Grevenbroich: Kripo ermit­telt nach tät­li­cher Auseinandersetzung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am spä­ten Donnerstagabend (19.07.), gegen 22:45 Uhr, wur­den Polizei und Rettungsdienst zum Stadtpark in Grevenbroich geru­fen. Mitarbeiter des Grevenbroicher Ordnungsamtes mel­de­ten Streitigkeiten mit einem Verletzten.

Nach der­zei­ti­gem Stand kam es im Stadtpark nach (zunächst ver­ba­len) Streitigkeiten zu einer kör­per­li­chen Auseinandersetzung zwi­schen einem 42-​jährigen Mann aus Kleinenbroich und einem 40-​Jährigen aus Grevenbroich. Dabei erlitt der 40-​Jährige Verletzungen und wurde zur wei­te­ren Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Mitarbeiter des Grevenbroicher Ordnungsamtes, die schlich­tend ein­grei­fen und Erste Hilfe leis­ten woll­ten, wur­den von einem 50-​Jährigen aus Jüchen, aggres­siv belei­digt und ange­spuckt. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(149 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)