Dormagen: Brand einer Produktionsanlage – Hinweise auf tech­ni­schen Defekt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Dormagen-​Delrath (ots) – Am Donnerstagabend (19.07.), gegen 18:55 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Brand an der Edisonstraße in Delrath. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand die Produktionsanlage eines alu­mi­ni­um­ver­ar­bei­ten­den Betriebes in Brand.

Die Löscharbeiten der Feuerwehr dau­er­ten meh­rere Stunden. Es ent­stand Gebäudeschaden, Personen wur­den nach der­zei­ti­gem Informationsstand nicht ver­letzt. Die Polizei sperrte die Edisonstraße bis gegen 23:00 Uhr. Zu nen­nens­wer­ten Verkehrsstörungen kam es nicht.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache auf­ge­nom­men. Nach der­zei­ti­gem Stand wird davon aus­ge­gan­gen, dass ein tech­ni­scher Defekt Ursache für die Brandentwicklung war.

(85 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)