Rhein‐​Kreis Neuss: Straßenverkehrsamt mit neuer Führung: Zwei Frauen lei­ten das publi­kums­in­ten­sivste Amt

Rhein‐​Kreis Neuss – Zwei Frauen ste­hen jetzt nach der Pensionierung des lang­jäh­ri­gen Straßenverkehrsamtsleiters Klaus Schirm an der Spitze des publi­kums­in­ten­sivs­ten Amtes der Kreisverwaltung. Ulrike Holz (51) ist neue Leiterin des Straßenverkehrsamtes; ihre Stellvertreterin heißt Barbara Edelhagen (43), die nun die Leitung der Zulassungs‐ und Führerscheinstelle über­nimmt.

Landrat Hans‐​Jürgen Petrauschke betont, dass das Straßenverkehrsamt eine her­aus­ra­gende Funktion in der Kreisverwaltung hat, und fügt hinzu: „Sowohl Ulrike Holz als auch Barbara Edelhagen sind durch­set­zungs­fä­hige Führungskräfte, und ich bin mir sicher, dass sie mit viel Fachverstand ihre neuen Aufgaben sehr gut meis­tern wer­den“, so Petrauschke.

Ulrike Holz tritt die Nachfolge von Klaus Schirm an, der nach 46 Jahren in der Kreisverwaltung in den Ruhestand gegan­gen ist. Die Grevenbroicherin ist bereits seit 2011 stell­ver­tre­tende Leiterin im Straßenverkehrsamt und Leiterin der Führerschein‐ und Zulassungsstelle. Sie kam 1987 zur Kreisverwaltung und sam­melte Erfahrungen im Hauptamt, in der Kommunalaufsicht, in der Aus‐ und Fortbildung sowie im Personalamt. Die heute 51‐​Jährige war als per­sön­li­che Referentin des Landrats zunächst für Dieter Patt und spä­ter für Hans‐​Jürgen Petrauschke tätig, bevor sie zum Straßenverkehrsamt wech­selte. „Mit über 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an vier Standorten in Neuss, Grevenbroich, Dormagen und Meerbusch ist dies ein sehr umfang­rei­ches Aufgabengebiet – eine inter­es­sante Herausforderung, auf die ich mich sehr freue“, sagt die neue Chefin.

Barbara Edelhagen star­tete 1991 ihre Verwaltungslaufbahn bei der Stadt Dormagen. Beim Rhein‐​Kreis Neuss ver­stärkte sie ab 2006 die Rechnungsprüfung und kam 2016 als Teamleiterin der Führerscheinstelle zum Straßenverkehrsamt. Optimistisch geht die 43‐​Jährige an ihre neue Aufgabe: „Die Arbeit hier in der Kreisverwaltung macht mir rie­sig Spaß, und im Straßenverkehrsamt haben wir ein sehr leis­tungs­fä­hi­ges Team“, zeigt sie sich begeis­tert.

Ulrike Holz und Barbara Edelhagen sind sich einig: „Wir sehen eine unse­rer Hauptaufgaben darin, den Bürgerservice noch wei­ter zu ver­bes­sern. Mit digi­ta­len Angeboten wie der neuen Straßenverkehrsamts‐​App und den Online‐​Diensten sowohl im Zulassungsbereich als auch in Führerscheinangelegenheiten wol­len wir die Abläufe ver­ein­fa­chen und die Wartezeiten für Kundinnen und Kunden wei­ter redu­zie­ren.“

Rund 170 000 Kunden ver­zeich­nete das Straßenverkehrsamt des Rhein‐​Kreises Neuss im letz­ten Jahr. Die meis­ten Bürger erle­di­gen Angelegenheiten rund um Führerschein, Fahrzeuganmeldung oder -ummel­dung. Darüber hin­aus ist das Amt auch zustän­dig für Bußgelder und Verkehrsordnungswidrigkeiten sowie für bestimmte Verkehrsangelegenheiten wie zum Beispiel Schwertransporte. 

Ulrike Holz (r.) und Barbara Edelhagen ste­hen jetzt an der Spitze des Straßenverkehrsamtes.
Foto: Rhein‐​Kreis Neuss
(98 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)