Neuss: Mann ver­hält sich auf­fäl­lig und läuft auf die Fahrbahn – Einweisung in Fachklinik

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss (ots) - Am Dienstagvormittag (17.07.), gegen 10:00 Uhr, informierten Passanten über Notruf die Polizei, weil ein bis dato unbekannter Mann an der Jülicher Landstraße immer wieder auf die Fahrbahn laufen soll.

Wenige Augenblicke später entdeckten die Beamten einen 32-jährigen Neusser, der barfuß über den Gehweg der Jülicher Landstraße spazierte. Plötzlich sprang er vor den Augen der Polizisten auf die Straße, ohne auf den Autoverkehr zu achten. Die Ordnungshüter nahmen den offensichtlich verwirrten Mann in Gewahrsam. Mit dieser Maßnahme war er überhaupt nicht einverstanden; er leistete Widerstand.

Das auffällige Verhalten des 32-Jährigen führte dazu, dass er nach entsprechender Untersuchung durch einen Arzt und in Absprache mit einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen wurde.

(241 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)