Meerbusch: Tatverdächtiger nach ver­such­tem Fahrraddiebstahl gesucht

Meerbusch (ots) – Ein Zeuge beob­ach­tete, gegen 14:30 Uhr, am Freitagnachmittag (13.07.), einen ver­däch­ti­gen Mann an der Dorfstraße in Büderich.

Dieser machte sich an einem ange­ket­te­ten Fahrrad zu schaf­fen und ver­suchte offen­sicht­lich, das Schloss mit einem Bolzenschneider zu kna­cken. Als der Meerbuscher den Tatverdächtigen auf sein Tun ansprach, erwi­derte die­ser zunächst, dass es sich um sein Bike han­deln würde. Mit die­ser „Ausrede” gab sich der Zeuge nicht zufrie­den und drohte mit der Polizei. Daraufhin gab der ver­meint­li­che Fahrraddieb Fersengeld und flüch­tete über die andere Straßenseite in einen Fußweg.

Der Tatverdächtige, der nach Angaben des Zeugen ein asia­ti­sches Erscheinungsbild hatte, konnte fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben wer­den:

Etwa 40 Jahre alt, unge­fähr 165 Zentimeter groß, beklei­det mit einem grauen T‑Shirt und einer schwar­zen Hose. Er hatte eine schwarze Umhängetasche dabei.

Eine Fahndung durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei ver­lief ohne Erfolg. Hinweise auf den Flüchtigen wer­den erbe­ten an das Kriminalkommissariat 23 in Meerbusch unter Telefon 02131 3000.

(44 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)