Neuss: Polizeikontrolle – Verdächtiger hatte Marihuana dabei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Donnerstagabend (12.07.) gegen 21:30 Uhr, weckte im Bereich des Stadtgartens an der Kaiser-​Friedrich-​Straße ein Verdächtiger das Interesse einer Polizeistreife.

Als der 33-​jährige Mann, der auf einer Parkbank saß, die Beamten ent­deckte, nes­telte er auf­fal­lend ner­vös an sei­nem dort abge­leg­ten Rucksack herum. Der Grund für sein auf­fäl­li­ges Verhalten war schnell gefun­den: Bei der Kontrolle fan­den die Polizisten ein Cliptütchen mit Marihuana.

Die Ordnungshüter lei­te­ten ein Strafverfahren (Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz) ein. Die wei­te­ren Ermittlungen über­nah­men Beamte des Fachkommissariats.

(80 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)