Dormagen: Beim Literatur-​Treff steht Philip Roths „Der mensch­li­che Makel“ im Mittelpunkt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Am Mittwoch, 25. Juli, geht es im Literatur-​Treff des Netzwerks Dormagen 55plus um den Roman „Der mensch­li­che Makel“ des im Mai ver­stor­be­nen ame­ri­ka­ni­schen Autors Philip Roth.

Ab 10 Uhr kön­nen Interessierte sich in der Stadtbibliothek über Roths 2003 ver­film­ten Roman aus­tau­schen, in dem es um den Kampf, in Würde zu altern geht. Wer neue Bücher und Menschen ken­nen­ler­nen möchte, ist herz­lich ein­ge­la­den. Der Eintritt beträgt einen Euro. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Nähere Informationen erhal­ten Sie in der Stadtbibliothek unter 02133/​257205 oder unter www​.netz​werk​-dor​ma​gen​.de und www​.stadt​bi​blio​thek​-dor​ma​gen​.de

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)