Dormagen: Einsatzanlass „lau­ter Knall” – Polizei ent­deckt Drogen und nimmt Wohnungsinhaber fest

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen-Zons (ots) - In der Nacht zu Donnerstag (12.07.), gegen kurz vor zwei Uhr, riefen Anwohner aus Zons die Polizei. Es sei bei einem Nachbarn ein lauter Knall, möglicherweise ein Schuss zu hören gewesen.

Beamte suchten daraufhin die beschriebene Wohnung auf und trafen dort drei Personen an. Der Wohnungsinhaber behauptete, einen Böller gezündet zu haben. Auf der Suche nach Rückständen der Pyrotechnik, die die Aussage des Dormageners bestätigt hätten, fanden die Ordnungshüter mehrere Cannabispflanzen, abgepackte Drogen und eine Schreckschusswaffe.

Die Betäubungsmittel und die Pistole stellten die Polizisten sicher. Der Wohnungsinhaber wurde vorläufig festgenommen, weil gegen ihn der Verdacht des Drogenanbaus und -handels besteht. Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo übernommen.

(85 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)