Meerbusch: Badeunfall – Person von Ersthelfern geret­tet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch-Bösinghoven – Am gestrigen Samstag, den 07.07.02018, ereignete sich ein Badeunfall am Bösinghovener See. Nach vorliegenden Informationen musste eine männliche Person von Ersthelfern bewusstlos aus dem Gewässer gerettet werden. Der Rettungsdienst wurden gegen 16:20 Uhr alarmiert.

Nach weiteren Angaben soll sich die Person bereits mehrere Minuten hilflos im Wasser befunden haben, so dass eine Reanimation erforderlich war. Notarzt und Rettungsdienst versorgten den Verunfallten, der in ein Krankenhaus verbracht werden musste. Der Zustand des Verunfallten ist unbekannt.

Polizeimeldung:

Meerbusch (ots) - Am 07.07.2018 gegen 16:30 Uhr ereignete sich in Meerbusch-Bösinghoven an einem unbewachten Badesee ein Badeunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen schwamm ein 18-jähriger Neusser in Begleitung weiterer Personen im dortigen See und ging aus ungeklärten Gründen plötzlich unter.

Ersthelfern gelang es, ihn nach mehreren Minuten unter Wasser ans Ufer zu bringen und zu reanimieren. Durch den eintreffenden Rettungsdienst wurde die Person weiter versorgt und in kritischem Zustand in ein Krankenhaus gebracht.

(355 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.