Dormagen/​Meerbusch: Wenige Minuten reich­ten: Autoscheiben ein­ge­schla­gen – Geldbörsen gestoh­len

Meerbusch, Dormagen (ots) - Unbekannte Diebe schlugen am Montagmittag (02.07.) in Meerbusch-Strümp an der Straße "Am Kapellengraben" die Scheibe eines Mercedes ein. Der Fahrer hatte sein Taxi um 13:10 Uhr dort abgestellt, um einen Fahrgast an der Haustür in Empfang zu nehmen.

Als er wenige Augenblicke zu seinem Auto zurückkam, stellte er, neben der eingeschlagenen Seitenscheibe, auch den Verlust einer Geldbörse fest. Diese lag zuvor in der Mittelkonsole und war wohl der Anreiz für den Dieb. Sofort informierte der Fahrer die Polizei. Eine Fahndung nach eventuellen Verdächtigen verlief ohne Erfolg.

Zu einem ähnlich gelagerten Vorfall kam es am gleichen Tag (02.07.) in Dormagen-Horrem. Dort hatte gegen 12:00 Uhr der Fahrer eines VW Touran seinen Van in einer Parklücke "Am Rath" abgestellt. Als er etwa 20 Minuten später zu seinem Taxi zurück kam, war nicht nur die Seitenscheibe eingeschlagen, sondern auch das Portmonee aus dem Innenraum gestohlen.

Zeugenhinweise zu den geschilderten Vorfällen erbittet die Polizei unter 02131 3000.

(60 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)