Jüchen: Neuer Vorstand im Gemeindejugendring

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Jüchen – Der Gemeindejugendring Jüchen e.V. ist der Zusammenschluss der freien Träger der Jugendhilfe im Gemeindegebiet Jüchen. In regel­mä­ßi­gen Treffen tau­schen sich die Träger über aktu­elle Vorhaben aus und sor­gen damit für einen gesam­mel­ten, guten Überblick über die Aktivitäten für Kinder und Jugendliche in Jüchen.

Der Vorstand des Vereins hat jeweils eine bera­tende Stimme im Jugendhilfeausschuss des Rhein-​Kreises Neuss und im Schul- und Jugendausschuss der Gemeinde Jüchen und ver­tritt hier die Interessen der freien Träger.

Neben der Vernetzung der offe­nen und ver­band­li­chen Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde, ist der Gemeindejugendring eine Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche. Er rich­tet z.B. außer­schu­li­sche deutsch-​französische Jugendbegegnungen im Rahmen der euro­päi­schen Städtepartnerschaft zwi­schen Jüchen und Leers aus.

Nach der Teilnahme an der Jüchener Sommersause am ver­gan­ge­nen Wochenende lädt der Gemeindejugendring am 22. September zum Jugendkulturfestival an der Gesamtschule mit Skateranlage, Graffiti, Live-​Bands und vie­len wei­te­ren Angeboten der freien Träger ein.

Der neu gewählte Vorstand, bestehend aus Thomas Sablotny ‑Hoch³/​Jugendzentrum B@mm- und Rene Bamberg ‑Evgl. Kirchengemeinde Jüchen‑, nutzte die Gelegenheit, anläss­lich eines gemein­sa­men Termins mit Bürgermeister Harald Zillikens ins Gespräch zu kom­men.

v.l.n.r.: Harrald Zillikens, Rene Bamberg, Thomas Sablotny, Marion Klein. Foto: Gemeinde
(118 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)