Neuss: Jugend und Parlament 2018

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Jedes Jahr lädt der Deutsche Bundestag rund 300 junge Menschen zum Planspiel „Jugend und Parlament“ nach Berlin ein. Dort kön­nen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Arbeitsweise eines Bundestagsabgeordneten kennenlernen.

In die­sem Jahr nahm der zwan­zig­jäh­rige Dominik Hoppe aus Neuss auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe vom 23. Juni bis 26. Juni 2018 an der Veranstaltung teil. Gröhe betonte die Bedeutung des Planspiels: „Jugend und Parlament” bringt junge Menschen aus ganz Deutschland zusam­men und ver­mit­telt ihnen ein rea­lis­ti­sches Bild der Arbeit des Bundestags. Ich unter­stütze die Veranstaltung gerne und freue mich, dass ein so enga­gier­ter jun­ger Mann aus Neuss teilnimmt.“

Bei Ankunft erhielt Dominik eine neue Rolle und Fraktion zuge­teilt: Sven Tiergarten, 36 Jahre alt, ver­hei­ra­tet, Polizeihauptkommissar, Mitglied in der Partei für Engagement und Verantwortung (PEV) und Mitglied des Innenausschusses des Deutschen Bundestages.

Nach einer offi­zi­el­len Begrüßung durch das Präsidium des Deutschen Bundestages im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes folg­ten gleich ver­schie­dene Sitzungen, unter ande­rem von Fraktion, Landesgruppe, Ausschüssen und Arbeitskreisen. Schließlich wur­den ver­schie­dene „Gesetzentwürfe“ dis­ku­tiert und beschlossen.

In sei­nem Fazit zum Planspiel erklärt Dominik: „Diese Veranstaltung hat mein Interesse an Politik noch wei­ter gekräf­tigt, ich habe viele neue Freunde ken­nen­ge­lernt und möchte jeden Jugendlichen dazu ermu­ti­gen, sich näher mit der Bundespolitik aus­ein­an­der­zu­set­zen und an einer sol­chen Veranstaltungsreihe auch ein­mal teil­zu­neh­men. Es macht Spaß, sich poli­tisch zu engagieren.“

Hermann Gröhe MdB (li.) mit Dominik Hoppe. Foto: Elke Groth
(44 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)