Kaarst: Tatverdächtiger nach Fahrraddiebstahl gestellt

Kaarst (ots) – Am Sonntag (24.06.), gegen 23:30 Uhr, rief eine auf­merk­same Zeugin die Polizei. Sie beschrieb drei Jugendliche, die soeben ein Fahrrad vom S‐​Bahnhof Büttgen gestoh­len hät­ten.

Tatsächlich konn­ten die alar­mier­ten Polizisten drei Minderjährige (13, 14 und 16 Jahre alt) antref­fen. Wie sich her­aus­stellte, hatte einer von ihnen ein ver­schlos­se­nes Fahrrad an der Haltestelle Büttgen „geknackt” und war damit bis zu einem Spielplatz am Luisenplatz gefah­ren. Dort ließ er das Fahrrad zurück und das Trio setzte sei­nen Weg zu Fuß fort.

Die Ordnungshüter konn­ten das Fahrrad an der beschrie­be­nen Örtlichkeit auf­fin­den und sicher­stel­len. Eine Strafanzeige wegen Diebstahls wurde gefer­tigt. Nun sucht das ermit­telnde Kriminalkommissariat in Kaarst nach dem recht­mä­ßi­gen Eigentümer des gestoh­le­nen Mountainbikes (Tel.: 02131 300–0).

(77 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)