Grevenbroich: Wohnungseinbrüche – 29‐​jähriger Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Grevenbroich (ots) – Im Grevenbroicher Stadtgebiet kam es in den ver­gan­ge­nen Monaten zu meh­re­ren Wohnungseinbrüchen zumeist in Einfamilienhäuser.

Umfangreiche Ermittlungen des Neusser Fachkommissariats und die Auswertung von Spuren, führ­ten zum Tatverdacht gegen einen poli­zei­be­kann­ten 29‐​jährigen Grevenbroicher. Am Donnerstagmorgen (21.06) stan­den die Ordnungshüter an der Wohnungstür des über­rasch­ten Mannes. Neben einem gestoh­le­nen Elektrobike, stell­ten die Beamten in sei­ner Wohnung auch Rauschgift sicher. Die Ermittler nah­men den 29‐​Jährigen vor­läu­fig fest.

Am Freitag (22.06.) wurde der Tatverdächtige, auf Antrag der Staatsanwaltschaft, einem Richter vor­ge­führt. Dieser schickte den Mann in Untersuchungshaft. Bislang gehen die Ermittler von sie­ben Wohnungseinbrüchen aus. Ob der Festgenommene noch für wei­tere, ähn­lich gela­gerte Delikte in Betracht kommt, sol­len die andau­ern­den Ermittlungen erge­ben.

(73 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)