Dormagen: Kradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am 23.06.2018 kam es in Dormagen auf der Stürzelberger Straße gegen 11:25 Uhr zu einem fol­gen­schwe­ren Verkehrsunfall. Zur Unfallzeit befuhr ein 56-​jähriger Landwirt aus Dormagen die Schulstraße, aus Richtung Rochusweg kom­mend, in Richtung Stürzelberger Straße.

Beim Einfahren in diese über­sah er den aus sei­ner Sicht von links kom­men­den 37-​jährigen Kradfahrer aus Dormagen, der mit sei­ner Suzuki Bandit die Stürzelberger Straße in Richtung Stürzelberg befuhr. Im Kreuzungsbereich stieß das Krad mit dem vor­de­ren Mähwerk des Traktors zusam­men. Hierbei wurde der Kradfahrer schwer ver­letzt und musste, nach der Erstversorgung an der Unfallstelle mit einem Rettungshubschrauber in eine Kölner Klinik geflo­gen werden.

Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die Stürzelberger Straße im betref­fen­den Teilstück gesperrt wer­den. Zu nen­nens­wer­ten Verkehrsbeeinträchtigungen kan es nicht. Es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden. Auslaufende Betriebsmittel wur­den von der eben­falls zur Unfallstelle ent­sand­ten Feuerwehr Dormagen abgebunden.

(265 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)