Ortsteilgespräch Rommerskirchen-​Gill

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Rommerskirchen – Die Reihe der Ortsteilgespräche wurde jetzt fortgesetzt. Bürgermeister Dr. Martin Mertens und die Ratshausmannschaft hatten dieses Mal die Bürgerschaft aus Rommerskirchen und Gill in die Pausenhalle der Gillbachschule am Nettesheimer Weg eingeladen und konnten zahlreiche Besucherinnen und Besucher begrüßen.

An unterschiedlichen Präsentationsständen konnten sich die Bürgerinnen und Bürger über die verschiedensten Bereiche der Arbeit im Rathaus informieren - Daseinsvorsorge, Grünpflege, Kindertagesstätten und Schulen und vieles mehr. Besonderes Interesse fand der Infostand, an dem die Verwaltung über künftige Bauprojekte informierte. Im Fokus stand hierbei ein großes Entwicklungsprojekt in Gill, das zwischen Eggershover Gasse, Bergheimer Str. und Giller Str. liegt.

Hier entwickelt die Gemeinde gemeinsam mit NRW.Urban ein großes Neubaugebiet, das in den nächsten Jahren Platz für rund 100 Familien schaffen wird. Bürgermeister Dr. Martin Mertens: "Das Projekt wird auch Platz für eines unserer Kernthemen - bezahlbarer Wohnraum - bieten."

Für ein geplantes Baugebiet "Am Teebaum", mit dem zugleich ein neuer effektiver Lärmschutzwall an der B 59n entstehen soll. Hierzu befindet sich die Gemeine in intensiven Gesprächen mit der Bezirksregierung. Mertens: "Ich bin zuversichtlich, dass wir hier zum Erfolg kommen."

Foto: Gemeinde

Die Reihe der Ortsteilgespräche wird am 02.07. um 17.30 Uhr fortgesetzt. Mit diesem Ortsteilgespräch wird zugleich die erste Runde der Gespräche abgeschlossen, die im Jahr 2015 in Vanikum gestartet ist. Ab Herbst werden dann Bürgermeister und Verwaltung die Ortsteile erneut besuchen.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)