Meerbusch: Drogenkontrollen der Polizei – Vier Autofahrer fuh­ren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch (ots) - Am Donnerstag (21.06.), in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr, kontrollierten die Beamten in Meerbusch-Büderich 53 Kraftfahrzeugführer, von denen vier augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Ihnen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Auch ein 31-jähriger Mann aus Krefeld musste nach der Kontrolle seinen weiteren Weg zu Fuß fortsetzen, da er nicht im Besitz einer in Deutschland gültigen Fahrerlaubnis war. Gegen ihn und den Halter des Fahrzeugs wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Insgesamt ahndete die Polizei an diesem Nachmittag noch 12 weitere Verstöße. Dreimal musste eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, unter anderem wegen abgefahrener Bereifung, gefertigt werden. Alle anderen Verstöße, wie z. B. das Nichtbeachten der Gurtpflicht, konnten an Ort und Stelle durch die Zahlung eines Verwarngeldes beglichen werden.

(64 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.