Grevenbroich: Polizeibeamte erwi­schen Kabeldiebe nach Zeugenhinweis

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Grevenbroich (ots) - Am Samstagmorgen (16.06.), gegen 09:20 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von verdächtigen Personen in einem Waldstück "Am Ziegelkamp". Ein Zeuge hatte zwei Männer beobachtet, die in einem Erdloch, unmittelbar neben einem alten Trafohäuschen, augenscheinlich die dort verlegten Kupferkabel ausgruben.

Polizeibeamte trafen vor Ort zunächst auf einen 34-jährigen Fahrradfahrer. In seinem Rucksack stellten sie neben diversen Kneifzangen, auch Kabelreste sicher. Wenige Augenblicke später überraschten sie einen 33-Jährigen, der im Erdloch stehend und ausgestattet mit einem Spaten, dabei war, die dort verlegten Kupferkabel auszugraben.

Ein Teil des Materials war bereits durchtrennt und zum Abtransport parat gelegt. In seiner Vernehmung gab der 33-Jährige an, beabsichtigt zu haben, das Kupfer zu Geld machen zu wollen. Die beiden Männer erwartet ein Strafverfahren. Die Ermittlungen des Grevenbroicher Kriminalkommissariats dauern an.

(89 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)