Dormagen: Unbekannter flüch­tet mit gestoh­le­nem Motorroller vor Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen (ots) - Am Montagmittag (11.06.) meldete ein 15-Jähriger der Polizei sein Aprilia Kleinkraftrad als gestohlen. Der Schüler hatte den Roller am Morgen, gegen 07:50 Uhr, auf dem Parkplatz der Realschule an der Dr.-Geldmacher-Straße in Hackenbroich abgestellt.

Als er, gegen 14:00 Uhr, beabsichtigte, mit seinem Gefährt den Heimweg anzutreten, fand er lediglich einen leeren Abstellplatz vor. Noch während der Anzeigenaufnahme entdeckte ein Polizeibeamter, der mit seinem Dienstmotorroller an der Kreuzung Bahnhofstraße/ Pommernallee/ Im Daubenthal stand, einen Scooter, dessen junger Fahrer ohne Schutzhelm unterwegs war. Als dieser den Polizisten als solchen erkannte, gab er Gas. Eindeutige Anhaltezeichen des Ordnungshüters, der mittlerweile die Verfolgung aufgenommen hatte, missachtete der Fahrer.

Plötzlich "stieg" der Unbekannte an der Einmündung Goethestraße/ Gneisenaustraße vom noch fahrenden Krad, rappelte sich nach einem Sturz blitzschnell auf und sprintete zu Fuß in eine Garagen- und Häuserzufahrt der Gneisenaustraße. Von dort ging es weiter durch die Grünanlagen in unbekannte Richtung, wo sich die Spur des Flüchtigen verlor.

Der herrenlose Roller tändelte zwischenzeitlich einige Meter weiter und stieß gegen einen geparkten Kleinwagen. Bei der späteren Überprüfung des sichergestellten Krades stellte sich schnell heraus, dass es sich um die gestohlene Aprilia des 15-jährigen Schülers handelte.

Die Polizei fahndet nun nach dem noch flüchtigen Fahrer, der sich durch den Sturz auf die Fahrbahn leicht verletzt haben könnte.

  • Er war etwa 170 bis 175 Zentimeter groß, 15 bis 18 Jahre alt, bekleidet mit einer kurzen Hose und einem dunklen Kapuzenshirt.
  • Der junge Mann hatte dunkle Haare und einen dunklen Hautteint.

Hinweise von möglichen Zeugen werden erbeten an die Polizei unter Telefon 02131 3000.

(343 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)