Neuss: Polizei setzt Reizstoff gegen Aggressor ein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Montagmittag (04.06.), gegen 12:30, erhielt die Polizei im Rhein-​Kreis Neuss einen Hinweis auf eine flüch­tige Person, die soeben an der Promenadenstraße einen Spaziergänger, nach einer ver­ba­len Auseinandersetzung, mit einer Schere und einer Metallkette bedroht haben soll.

Im Rahmen der Fahndung konnte der Flüchtige auf der Klosterstraße von einer Streifenbesatzung der Polizeiwache Neuss ange­trof­fen wer­den. Als der Mann mit einer erho­be­nen Flasche auf die Beamten los­ging und auch nicht der Aufforderung nach­kam, dies zu unter­las­sen, setz­ten die Ordnungshüter Reizstoff ein und über­wäl­tig­ten den Mann.

Der 33-​jährige aus Neuss stand erheb­lich unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe ent­nom­men. Eine Strafanzeige wegen Bedrohung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte folgt. Schere und Metallkette beschlag­nahmte die Polizei.

(100 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)