Dormagen: Einbrecher ent­wen­de­ten Bargeld – Nutzen Sie das kos­ten­lose Beratungsangebot der Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Stürzelberg (ots) – Durch Einschlagen eines Kellerfensters gelang­ten Unbekannte am Samstag (02.06.) in eine Wohnung an der Feldstraße. In der Zeit zwi­schen 12:30 Uhr und 22:00 Uhr erbeu­te­ten die Einbrecher Bargeld.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Hinweise wer­den unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen genommen.

Die poli­zei­li­che Erfahrung zeigt, dass die wenigs­ten Einbrecher gut aus­ge­rüs­tete „Profis” sind. Meist han­delt es sich viel­mehr um Gelegenheitstäter, die sich oft schon durch ein­fa­che, aber wir­kungs­volle tech­ni­sche Sicherungen von ihren Absichten abhal­ten las­sen. Fakt ist: Sichtbare Sicherungstechnik wirkt auf den Täter eher ab schre­ckend als anzie­hend. Denn Sicherungstechnik bedeu­tet eine län­gere „Arbeitszeit” und je mehr Zeit ver­streicht, desto grö­ßer wird das Entdeckungsrisiko des Einbrechers.

Die Polizei emp­fiehlt daher „Lassen Sie sich bera­ten und sichern Sie Ihr Haus durch zusätz­li­che Sicherungseinrichtungen”. Lassen Sie sich am Mittwoch, 13.06.2018, um 18 Uhr, von Experten der Kriminalpolizei kos­ten­los bei der Polizei in Neuss (Jülicher Landstraße 178) bera­ten, wie Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung siche­rer machen kön­nen. Anmeldung unter 02131 300–0.

(15 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)