Neuss: Aktueller Stand zum ISEK Bahnhofsumfeld

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Für das Bahnhofsumfeld erar­bei­tet das Amt für Stadtplanung der Stadt Neuss zusam­men mit dem Planungsbüro Schulten Stadt- und Raumentwicklung aus Dortmund ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK).

Mit dem ISEK soll das Gebiet rund um den Neusser Hauptbahnhof zukunfts­fä­hig auf­ge­wer­tet und die Lebens- und Aufenthaltsqualität in die­sem zen­tra­len und stark fre­quen­tier­ten Bereich der Neusser Innenstadt gestärkt werden.

Ein ers­tes Zwischenergebnis wird am Dienstag, 12. Juni 2018, 19.30 Uhr, im Gare du Neuss, Karl-​Arnold-​Straße 3- 5, vorgestellt.

Bei der Erarbeitung eines ISEK wer­den öffent­li­che und pri­vate Akteure sowie die Bürgerschaft früh­zei­tig und breit­ge­fä­chert betei­ligt. Durch das öffent­li­che Auftaktforum am 18. Oktober 2017, die Internetbeteiligung über eine „Wikimap“ und die sich anschlie­ßen­den Aktionstage im Bahnhofsumfeld wur­den Vorschläge für Ziele, Handlungsfelder und Projektschwerpunkte für das Bahnhofsumfeld erarbeitet.

Bei der nun anste­hen­den Zwischenpräsentation haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich über den Arbeitsstand des Projektes zu infor­mie­ren und mit den Planern des beauf­trag­ten Büros, Experten, Politikern und Vertretern der Stadt ins Gespräch zu kom­men. Weitere Informationen und Ansprechpartner sind im Internet unter www​.isek​-neuss​.de erhältlich.

(36 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)