Meerbusch: Feuerwehr – Zehn Einsätze für die Wehr am Dienstagabend

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch – Das Unwetter am Dienstagabend touchierte Meerbusch insbesondere im Norden. Acht regenbedingte Einsätze musste die Löschgruppe Nierst mit Unterstützung des Lanker Löschzugs zwischen 17:50 und 19:30 Uhr abarbeiten.

Vier Keller auf der Hildegundisstraße, zwei auf der Lotharstraße sowie je einer Am Siegershof und Am Ziegelofen liefen voll und mussten unter zur Hilfenahme von Tauchpumpen der Feuerwehr wieder trockengelegt werden. In Lank konnten Anwohner die gerufene Feuerwehr wieder abbestellen, weil praktizierte Nachbarschaftshilfe einen Keller auch ohne das Eingreifen der Wehr wieder von Wasser befreien konnte.

Ganz im Süden von Büderich lief auf der Böhlerstraße eine Baugrube voll Wasser. Da die Baufirma den Wasserschaden nicht mit eigenen Mitteln beseitigen konnte halfen die Frauen und Männer vom Löschzug Büderich aus und saugten die Grube mit den leistungsstarken Fahrzeugpumpen leer. Die üblichen transportablen Tauchpumpen hätte die angesammelten Wassermassen nicht zeitnah wegpumpen können.

(156 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.