Neusser IGLL zu Gast im Landtag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss – Zu einem Gespräch über Fragen der schulischen Inklusion kamen jetzt Vertreter der Neusser „Initiative gemeinsam leben und lernen“ (IGLL) in den Landtag.

Mit den örtlichen Abgeordneten Dr. Jörg Geerlings und Heike Troles sowie dem schulpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion, Frank Rock, standen ihnen gleich drei Politiker Rede und Antwort.

„Die Landesregierung hat das Ziel, die Förderschulen zu erhalten und die Bedingungen der Inklusion zu verbessern. Durch den regelmäßigen Austausch mit der IGLL, die in Neuss eine feste Institution ist, halten wir die aktuellen Entwicklungen stets im Blick und können die Bedingungen für Kinder mit Behinderungen nachhaltig verbessern“, so Geerlings nach dem Gespräch.

Foto: Geerlings
(20 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)