Neuss: Sittentäter beläs­ti­gen Joggerinnen

Neuss (ots) – Am frü­hen Donnerstagmorgen (24.05.) zeigte sich ein bis­lang unbe­kann­ter Mann am Hammfelddamm einer 45‐​Jährigen in scham­ver­let­zen­der Weise.

Die Frau joggte gegen 06:55 Uhr im Bereich des Berufsbildungszentrums (Fußweg Scheibendamm), als sie auf den Verdächtigen traf. Er kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben wer­den:

Schlanke Statur, schwarze kurze Haare, beklei­det mit einer schwar­zen Sweatshirtkapuzenjacke (Kapuze ins Gesicht gezo­gen) und einer schwar­zen Jogginghose. Der Täter flüch­tete auf einem Fahrrad in Richtung Rhein.

Am Nixhütter Weg, Höhe Kinderbauernhof, kam es am glei­chen Tag (24.05.), gegen 13:45 Uhr, zu einem augen­schein­lich sexu­ell moti­vier­ten Übergriff eines bis­lang unbe­kann­ten Radfahrers auf eine 40‐​Jährige. Der Mann fasste der Joggerin im Vorbeifahren, nach­dem er ihr einen Augenblick gefolgt war, plötz­lich an das Gesäß. Anschließend ver­schwand er über den Berghäuschensweg in unbe­kannte Richtung.

Die Beschreibung des Tatverdächtigen lau­tet: etwa 15 bis 18 Jahre, schmale Statur, dunkle leicht wel­lige Haare, beklei­det mit einem roten T‐​Shirt und einer schwar­zen Jogginghose.

Eine Fahndung nach den bei­den Sittentätern durch die Polizei ver­lief bis­lang ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men.
Hinweise auf die Personen wer­den erbe­ten unter der Telefonnummer 02131 3000.

(469 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)