Dormagen: Boot mit Anhänger auf Abwegen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Ein Dormagener war am Freitag (25.5.), gegen 11:10 Uhr, mit sei­nem Auto und einem Boot auf dem Anhänger auf der Straße „Am Kleinsasser Hof” unterwegs.

Als er nach rechts auf die Kreisstraße 18 abbog, löste sich aus unge­klär­ter Ursache der Anhänger von der Kupplung und steu­erte (ohne Kapitän) direkt in das Feld. Das Boot war man­gels Wasser nicht manö­vrier­fä­hig und auch der Anhänger ließ sich nicht ohne wei­te­res aus dem Feld zie­hen. Der Besitzer infor­mierte kur­zer­hand die Polizei.

Nach ers­ten Erkenntnissen ist weder Flurschaden ent­stan­den noch sind Beschädigungen am Anhänger oder am Boot fest­zu­stel­len. Verletzt wurde glück­li­cher­weise nie­mand. Der Besitzer des Bootes küm­merte sich nach der­zei­ti­gem Informationsstand selbst­stän­dig um die Bergung des Gefährtes. Das Einschreiten der Polizei war nicht erforderlich.

(290 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)