Neuss: Ein ver­such­ter Einbruch und ein Diebstahl erwei­sen sich als „Milchmädchenrechnung”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss (ots) - Einen 51-jährigen Neusser stellten Polizisten am Mittwochabend (16.5.), gegen 21:30 Uhr, auf frischer Tat, nachdem er sich über eine Seitentür Zutritt zu einem Eiscafé am Markt verschafft und dort 20 Liter Milch und elektronische Kleingeräte gestohlen hatte.

Ein Zeuge hatte die Tat beobachtet und den Verdächtigen am Münsterplatz gestellt. Wie sich herausstellte, hatte der 51-Jährige zuvor bereits versucht, in ein Geschäft an der Oberstraße einzubrechen. Mit einem Akkuschrauber hatte er eine Bretterverkleidung vor einer Seitentür entfernt und dann den dahinterliegenden Glaseinsatz eingeschlagen nur um festzustellen, dass sich wiederum dahinter ein Gitter befand.

An dieser Stelle gab er sein Vorhaben auf. Dass ihm auch beim Diebstahl aus dem Eiscafé das Gaunerglück nicht gewogen war, führte letztlich zur vorläufigen Festnahme des bereits einschlägig bekannten Mannes. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

(36 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.