Grevenbroich: Ein Zwilling unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis erwischt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Ein jun­ger Autofahrer ver­suchte am Mittwochmorgen (16.05.) eine Streife der Polizei „hin­ters Licht zu füh­ren”. Gegen 07:10 Uhr, über­prüf­ten Polizeibeamte den Mann und sein Auto auf der Aluminiumstraße.

Während der Kontrolle schien der Betroffene sehr ange­spannt zu sein. Der Grund dafür war schnell gefun­den. Ein Drogentest zeigte ein posi­ti­ves Ergebnis, eine not­wen­dig gewor­dene Blutprobe ent­nahm ein Arzt auf der Wache Grevenbroich. Doch damit nicht genug.

Nachdem der junge Mann den Beamten bereits „sei­nen” Führerschein aus­ge­hän­digt hatte, spru­delte es aus ihm her­aus: Er gab zu, seit meh­re­ren Jahren nicht mehr im Besitz einer gül­ti­gen Fahrerlaubnis zu sein. Der Führerschein, den er den Polizisten gerade gege­ben hatte, stammte von sei­nem Zwillingsbruder, ebenso wie der Zweitschlüssel des gefah­re­nen Pkw.

Den jun­gen Mann erwar­tet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss. Inwieweit sein Zwillingsbruder in das Abenteuer ein­ge­weiht war, wer­den die Ermittlungen ergeben.

(264 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)