Neuss: Busumleitungen wegen Schützenfest in Grefrath und Neuss Furth

Neuss – Aufgrund von Schützenfest‐​Veranstaltungen fah­ren die Busse des ÖPNV in Grefrath sowie auf der Neusser Furth ab Samstag, 19. Mai, bis Dienstag, 22. Mai, einen geän­der­ten Linienweg.

Während der Schützenumzüge wer­den die Buslinien 843 (Grefrath) sowie 841, 843, 844, 848, 851 und 852 (Neuss Furth) umge­lei­tet. Von der Umleitung betrof­fen sind dar­über hin­aus die BVR und Rheinbahnlinien SB85, 862,863 sowie die Linien 864 und 870.

Umleitungen auf der Neusser Furth

Auf der Neusser Furth befah­ren die Busse in Richtung Innenstadt eine Umleitung über die Nikolaus‐​Otto‐​Straße und Gladbacher Straße. Von dort bie­gen die Busse rechts ab und fah­ren über die Venloer Straße bis zur Haltstelle „Neusser Weyhe“ . Gegebenenfalls müs­sen die Busse eine grö­ßere Umleitung über die Römerstraße und Fesserstraße fah­ren und bie­gen dann links auf die Further Straße ab.

In die Gegenrichtung (Kaarst) fah­ren die Busse über die Gladbacher Straße links in die Römer Straße und wei­ter auf der Furtherhof‐ und Böhmerstraße bis zur Nikolaus‐​Otto‐​Straße. Hier bie­gen die Busse rechts in die Kaarster Straße ein und befah­ren dann wie­der ihren regu­lä­ren Linienweg. Auch hier muss gege­be­nen­falls eine grö­ßere Umleitung über Berliner Platz, Fesser Straße und Römerstraße gefah­ren wer­den.

Als Ersatzhaltestellen wer­den die Haltestellen „Nikolaus‐​Otto‐​Straße“, „Kolpingstraße“ und alle Haltestellen auf der Römerstraße ange­fah­ren.

Umleitungen Grefrath

Während der Festumzüge fah­ren die Stadtwerke‐​Buslinie 843 sowie die BVR‐​Linien 864 und 870 nur die Ersatzhaltestellen „Skihalle“ und, je nach Zugweg, die „Franz‐​Heinz‐​Hohenschutz‐​Str.“ an.

Folgende Haltestellen kön­nen wäh­rend der Schützenumzüge nicht ange­fah­ren wer­den: „Stephanusstraße“, „Kirchfeldweg“, „Birkhofstraße“, „Grefrath Kirche“ und gege­ben­falls „Franz‐​Heinz‐​Hohenschutz‐​Straße“ .

Die Stadtwerke Neuss bit­ten ihre Fahrgäste gege­be­nen­falls einen län­ge­ren Fußw eg bei ihrer per­sön­li­chen Fahrplanung zu berück­sich­ti­gen.

(213 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)