Rommerskirchen: Delegation mit Bürgermeister in der Partnergemeinde Mouilleron‐​le‐​Captif

Rommerskirchen – Das Wochenende an Christi Himmelfahrt ist traditionell das Wochenende, in dem sich Freunde aus der Partnergemeinden Rommerskirchen und Mouilleron-le-Captif treffen.

Nachdem die Franzosen im letzten Jahr Rommerskirchen besucht haben, steht in diesem Jahr der Gegenbesuch in Frankreich an. Rund 40 Rommerskirchenerinnen und Rommerskirchener haben sich am Mittwochabend unter der Leitung der beiden Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees, Ramona Wehry und Michael Willmann sowie Altbürgermeister Albert Glöckner, auf die 900 Kilometer lange Fahrt gemacht und sind am Donnerstag früh in Mouilleron-le-Captif eingetroffen.

Für die Gäste wurde ein umfangreiches Ausflugsprogramm zusammengestellt. Einer der Ausflüge führt an die Atlantikküste, ein anderer in die nahegelegene Stadt Nantes, wo der Botanische Garten, die berühmten "Maschinen von Nantes“ nach Jules Verne oder das Schloss der Herzogin Anne der Bretagne zu den touristischen Highlights gehört.

Am Samstag traf Bürgermeister Dr. Martin Mertens die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fahrt während eines Empfangs im Rathaus. Jacky Godard, der im April Philippe Darniche als Bürgermeister abgelöst hat, konnte leider nicht vor Ort sein. Mertens überbrachte dem amtierenden und dem scheidenden Bürgermeister Leckereien aus unserer Region, u.a. aus der Ölmühle Vanikumer Lindenhof.

In seiner Ansprache machte Mertens deutlich, wie sehr ihm die deutsch - französische Freundschaft, die durch Altbürgermeister Albert Glöckner 2002 ins Leben gerufen worde, am Herzen liegt. "Sie ist ein großes Erbe, das Charles de Gaulle und Konrad Adenauer hinterlassen haben. Die Freundlichkeit und Herzlichkeit, mit der die Bürgerinnen und Bürgern uns in Mouilleron-le-Captif jedesmal aufnehmen, legt Zeugnis ab von der tiefen Freundschaft, die uns verbindet."

(21 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)