Grevenbroich: Feuerwehr löscht bren­nende Scheune in Barrenstein

Grevenbroich – Barrenstein (Feuerwehr Grevenbroich) – Zu einem größeren Brandeinsatz musste die Feuerwehr Grevenbroich am heutigen Sonntagmorgen nach Barrenstein ausrücken.

In einer Scheune in einem Hinterhof an der Hoeninger Straße war am Morgen gegen 4.40 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand die rund 50 Quadratmeter große Halle im Vollbrand. Personen wurden nicht verletzt.

„Beim Eintreffen konzentrierten wir uns zunächst darauf, die angrenzenden Gebäude zu schützen. Parallel wurden weitere Einheiten zur Einsatzstelle alarmiert“, schildert Einsatzleiter Udo Lennartz. Nach Eintreffen weiterer Einheit wurde der bereits begonnene Löschangriff mit mehreren B- und CRohren ergänzt. „Die Nachbargebäude blieben, bis auf ein paar Fensterscheiben und Rollläden, unbeschädigt“, berichtet Lennartz. In der als Garage genutzten Scheune lagerten unter anderem mehrere Gasflaschen. Dennoch hatten die Wehrleute das Feuer bereits um kurz nach 5 Uhr unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis 7.30 Uhr an.

Im Einsatz waren 42 Einsatzkräfte der Hauptamtlichen Wache sowie der Einheiten Stadtmitte, Wevelinghoven, Gustorf/Gindorf und Frimmersdorf/ Neurath. Der Grundschutz für das Stadtgebiet wurde durch die Einheit Hemmerden sichergestellt. Angaben zur Schadenshöhe und zur Brandursache und Schadenhöhe können derzeit noch nicht gemacht werden.

Foto: Feuerwehr
(964 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*