Rhein-​Kreis Neuss: Badesaison star­tet am Wochenende am Kaarster und Nievenheimer See

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Sonne satt und her­vor­ra­gende Wetteraussichten fürs Wochenende: Besser kann die Freiluft-​Badesaison im Rhein-​Kreis Neuss nicht starten.

Pünktlich vor dem ers­ten Maiwochenende geben die Kreiswerke Grevenbroich als Betreiber der Badeseen in Kaarst und Nievenheim grü­nes Licht für die Wasserfreunde aus nah und fern.

Am Kaarster See über­zeug­ten sich Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke und Kreiswerke-​Geschäftsführer Stefan Stelten zusam­men mit Betriebsleiter Daniel Caspers davon, dass die Anlage gut gerüs­tet für den erwar­te­ten Ansturm von Sonnenanbetern und Wassersportlern ist. „Die Seen sind aus unse­rem Freizeitangebot nicht mehr weg­zu­den­ken. Bei die­sen Bedingungen muss nie­mand weit fah­ren, um Spaß und Erholung zu genie­ßen“, ist Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke über­zeugt. Auch Kreiswerke-​Geschäftsführer Stefan Stelten ist guter Dinge: „Super Stimmung, schöne Liegewiesen und dann noch gutes Wetter – bei uns sind Jung und Alt bes­tens aufgehoben.“

Badeinseln und Beachvolleyball, Tischtennis und Spielplatz, flach abfal­len­des Ufer und abge­teil­ter Nichtschwimmerbereich – die bei­den Seen in Kaarst und Dormagen-​Nievenheim wer­den von den Kreiswerken kon­ti­nu­ier­lich gepflegt. Beliebt sind die bei­den Strand-​Shops und die Liegestuhlverleihe; außer­dem kön­nen die Besucher am Strabeach in Nievenheim Wasserski und Wakeboard nut­zen. Kostenfreie Parkplätze ste­hen den Besuchern an bei­den Anlagen zur Verfügung.

Für die Sicherheit sor­gen die Kreiswerke mit Badeaufsichten; dabei wer­den sie von der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) unter­stützt. Freuen kön­nen sich die Badegäste wei­ter über die Top-​Wasserqualität: So erhiel­ten sowohl Kaarst als auch Nievenheim wie­der das Prädikat „aus­ge­zeich­net“. Bereits seit 20 Jahren erhal­ten die Kreiswerke gute Noten vom Landesumweltamt.

Der Kaarster See ist ab dem Wochenende vor­aus­sicht­lich bis zum 31. August täg­lich von 10 bis 21 Uhr geöff­net, der Nievenheimer See von 13 bis 20.30 Uhr und an den Wochenenden und in den Sommerferien von 10.15 bis 20.30 Uhr. Einlassschluss ist in bei­den Anlagen um 19 Uhr.

Unter der Telefonnummer 02182 170570 steht den Besuchern auch in die­sem Jahr eine „See-​Hotline” zur Verfügung. Dort erfah­ren sie die Öffnungszeiten für den jewei­li­gen Tag.

Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke (M.) eröff­nete mit Kreiswerke-​Geschäftsführer Stefan Stelten (l.) und Betriebsleiter Daniel Caspers die Saison am Kaarster See. Foto: S. Büntig /​Rhein-​Kreis Neuss
(102 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)