Neuss: SPD dis­ku­tiert das „Europa der Zukunft” mit Petra Kammerevert

Neuss – Am 9. Mai wird jährlich in ganz Europa der Europatag gefeiert. Doch wie steht es ein Jahr vor der Europawahl um die Friedensgemeinschaft Europa?

Die neue Bundesregierung hat einen Aufbruch für Europa versprochen. Was ist damit gemeint und wie antwortet Deutschland auf die Reformvorschläge von Emanuel Macron?

Darüber möchte die SPD im Rhein-Kreis Neuss gemeinsam mit der SPD Neuss diskutieren und lädt am 9. Mai alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Diskussionsveranstaltung mit der Europaabgeordneten Petra Kammerevert ein. Die Veranstaltung findet um 18:00 Uhr im "Drusus 1" (Drususallee 1, 41460 Neuss) statt und soll die Auftaktveranstaltung für die Veranstaltungsreihe "Unser Europa der Zukunft" sein.

„In dieser Reihe wollen wir bis zur Europawahl 2019 mit unseren Mitgliedern, Expertinnen und Experten sowie den Bürgerinnen und Bürgern unsere Ideen und Leitlinien für Europa entwickeln“, erklärt der SPD-Kreisvorsitzende Daniel Rinkert.

"Wir freuen uns, dass wir die Auftaktveranstaltung in Neuss ausrichten dürfen und garantieren einen spannenden Austausch mit unserer Europaabgeordneten Petra Kammerevert", ergänzt der Neusser SPD-Vorsitzende Sascha Karbowiak. "Wir hoffen natürlich, dass viele Neusserinnen und Neusser die Gelegenheit nutzen und mit unserer Europaabgeordneten über das "Europa der Zukunft" diskutieren", so Karbowiak weiter.

„Neuss gehört zu den größten Binnenhäfen Europas. Für unseren Wirtschaftsstandort und die Arbeitsplätze in der Region ist es daher von großer Bedeutung, dass die Europäische Union eine starke Zukunft hat“, unterstreichen Karbowiak und Rinkert die Bedeutung Europas für den Rhein-Kreis Neuss.

(14 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)