Grevenbroich: Polizei ermit­telt gegen Trio nach räu­be­ri­schem Diebstahl

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich (ots) - Am späten Montagabend (30.04.2018), gegen kurz nach 22:30 Uhr, verständigte eine Passantin die Polizei und machte Angaben zu einer Auseinandersetzung am Bahnhofsvorplatz.

Die eingesetzten Beamten trafen dort auf einen 60-jährigen Grevenbroicher, der angab, bestohlen und geschlagen worden zu sein. Er beschrieb, von einer Frau um eine Zigarette gebeten worden zu sein. Während dessen hätten zwei Männer hinter ihm gestanden und ihm das Portemonnaie aus der Hosentasche gezogen.

Es kam zu einer Rangelei und auch zu Schlägen durch einen der bis dato unbekannten Taschendiebe. Anschließend flüchtete das Trio. Anhand einer Personenbeschreibung, konnten die Polizisten einen tatverdächtigen 42-Jährigen stellen.

Der alkoholisierte Mann sowie seine vormaligen Begleiter und mutmaßlichen Komplizen waren der Polizei, wie sich herausstellte, nicht unbekannt. Die drei namentlich bekannten Tatverdächtigen erwartet nun ein Strafverfahren. Die Ermittlungen der Kripo dauern an. Die Geldbörse des 60-Jährigen blieb verschwunden. Der Geschädigte erlitt keine Verletzungen.

(88 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.