Dormagen: Polizei stellt zwei hoch­wer­tige Geländelimousinen nach Diebstahl sicher – Tatverdächtiger fest­ge­nom­men

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen/ Bergisch Gladbach (ots) - Mit Pressemeldung vom 20.02.2018, berichtete die Polizei im Rhein-Kreis Neuss über den Diebstahl und der daraus resultierenden Fahrzeugfahndung nach einem gestohlenen weißen Range Rover.

In der Nacht von Sonntag (18.2.), 22 Uhr auf Montag (19.2.), 3:40 Uhr, stahlen Unbekannte eine weiße Geländelimousine des Herstellers Jaguar Land Rover, Typ: Range Rover. Der zwei Jahre alte Wagen war zuvor an der Hans-Scholl-Straße in Delhoven geparkt. Am späten Dienstagabend (01.05.) konnte der gestohlene Range Rover, neben einer weiteren als gestohlen gemeldeten BMW Geländelimousine, sichergestellt werden.

Vorausgegangen war ein Zeugenhinweis, dass sich der weiße Range Rover in einer Garage an der Benzstraße in Hackenbroich befinden soll. An der genannten Örtlichkeit beobachteten Polizeibeamte drei verdächtige Personen, die zuvor mit einem VW eines Mietwagenunternehmens auf das Gelände fuhren. Als sich wenige Augenblicke später das Garagentor öffnete, setzte sich der gesuchte Range Rover in Bewegung.

Eine Streife blockierte die Weiterfahrt und nahm den 44-jährigen Fahrer aus Lettland vorläufig fest. Seinen beiden Komplizen gelang unterdessen die Flucht. Weitere Streifenwagen, sowie ein Hubschrauber und zwei Diensthunde, unterstützten zwischenzeitlich die ausgedehnten Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Fahrzeuginsassen des VW.

Neben dem weißen Range Rover, stellten die Beamten auf dem Gelände noch einen BMW X5 sicher. Die Geländelimousine war am 26.04.2018 in Bergisch Gladbach gestohlen worden.

Die Suchmaßnahmen nach den Flüchtigen dauern derzeit noch an. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.
Beamte des zuständigen Neusser Kriminalkommissariats 14 führen den Tatverdächtigen am Mittwochnachmittag (02.05.), auf Antrag der Staatsanwaltschaft, einem Haftrichter in Neuss vor.

(517 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.