Kaarst: Wohnwagendiebstahl ver­ei­telt – Duo flüch­tig – Polizeihubschrauber im Einsatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst, Neuss (ots) - Am frühen Freitagmorgen (27.04.), gegen 03:30 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis, dass zwei Unbekannte sich an einem Wohnwagen am Vinhovenweg in Büttgen zu schaffen machten.

Einer der beiden Männer stand augenscheinlich "Schmiere". Sein Komplize hantierte zwischenzeitlich an der Deichsel und hatte bereits die Stützen des Caravans hochgekurbelt, als Zeugen auf das Duo aufmerksam wurden. Sobald die Diebe sich ertappt fühlten, suchten sie das Weite und flüchteten in unbekannte Richtung.

Einer Streife der Polizei kam im Rahmen der Fahndung zwischen Büttgen und Neuss ein verdächtiger Pkw entgegen. Der Wagen besaß eine Kölner Städtekennung (K) und war mit zwei Männern besetzt. Noch bevor die Polizisten wenden und den Wagen anhalten konnten, gab der Fahrer Gas und flüchtete in Richtung Neuss-Innenstadt. Den verdächtigen Audi entdeckten die Beamten wenig später abgestellt im Bereich der Straße "An der Obererft" in Neuss.

Von den Insassen fehlte jede Spur. Weitere Streifenwagen, sowie ein Hubschrauber, unterstützten zwischenzeitlich die ausgedehnten Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Fahrzeuginsassen. Die Polizei stellte den Fluchtwagen sicher. Die Suchmaßnahmen nach den Insassen dauern derzeit noch an.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Geprüft wird insbesondere, ob und in welchem Zusammenhang der Audi und seine unbekannten Insassen mit dem versuchten Wohnwagendiebstahl stehen.

(275 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.