Neuss/​Meerbusch: Wohnungseinbrüche – Verdächtige Jugendliche flüch­tig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss, Meerbusch (ots) - Auf bislang noch unbekannte Weise drangen am Dienstag (24.04.) Einbrecher in ein Mehrfamilienhaus auf der Bergheimer Straße im Dreikönigenviertel ein.

Im Haus brachen sie gewaltsam die Eingangstür einer Wohnung im Obergeschoß auf und durchsuchten diese. Art und Umfang der Beute stehen noch nicht fest. Gegen 15:15 Uhr bemerkte ein Bewohner, durch Geräusche an seiner Wohnungstür aufmerksam geworden, eine verdächtige junge Frau im Treppenhaus. Diese war gerade dabei, die Eingangstür der Wohnung des Zeugen aufzuhebeln.

Die Jugendliche nahm sofort Reißaus und verschwand unerkannt. Nach Angaben des Zeugen war sie etwa 18 bis 20 Jahre alt, 160 Zentimeter groß und hatte langes dunkelbraunes Haar.

In Meerbusch-Osterath waren am gleichen Tag (24.04.) unbekannte Tageswohnungseinbrecher an der Königsberger Straße aktiv. Zwischen 11:20 Uhr und 14:00 Uhr drangen die Täter in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Hebelspuren an einer Tür zeugen von der Arbeitsweise der Unbekannten und konnten gesichert werden. Nachdem sie das Haus nach Wertsachen durchsucht hatten, verschwanden sie mit Schmuck und Bargeld als Beute.

Zeugen, die Hinweise zu den Einbrüchen oder der flüchtigen Person geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

(49 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.