Kaarst: Wohnungseinbrecher schei­tern an Zusatzsicherung – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – In Kaarst dran­gen Unbekannte auf noch unbe­kannte Weise in die Obergeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße „Am Sandfeld” ein.

Der Einbruch geschah im Laufe des Dienstag (17.04.), in der Zeit von 09:55 Uhr bis 19:00 Uhr. Bei ihrer Suche nach Wertsachen erbeu­te­ten die Täter diverse Schmuckstücke.

An einem Reihenhaus in Holzbüttgen an der Hülchrather Straße „bis­sen sich Wohnungseinbrecher die Zähne aus”. Dank einer Zusatzsicherung hielt die Kellertür den Versuchen der Unbekannten stand. Die Bewohner stell­ten am Mittwochnachmittag (18.04.) den fehl­ge­schla­ge­nen Einbruch fest und infor­mier­ten dar­auf­hin die Polizei.

Die Ermittler sicher­ten Spuren und bit­ten nun Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

(66 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)