Dormagen: Grundschulklassen kön­nen kos­ten­los mit dem Stadtbus in die Bibliothek fah­ren

Dormagen – Dormagener Grundschulklassen kön­nen ein­mal jähr­lich kos­ten­los mit dem Stadtbus zur Stadtbibliothek Dormagen fah­ren. Ein ent­spre­chen­der Vorschlag war im November 2017 im Kinderparlament ein­ge­bracht wor­den.

Bürgermeister Erik Lierenfeld und Klaus Schmitz, Leiter der Stadtbad‐ und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD) haben die Idee prompt umge­setzt. Genau das, sagt Maren (10) aus Stürzelberg, mache das Kinderparlament aus: „Ich finde es gut, dass uns jemand zuhört und wir etwas ver­än­dern kön­nen.“ Noah (8) aus Delrath lobt: „Am Kinderparlament gefal­len mir die Themen und dass man vor­stel­len kann, was man gerne haben möchte.“

Bei der letz­ten Sitzung des Kinderparlaments ver­gan­ge­nen Montag, 16. April, stand das Thema Umwelt im Mittelpunkt. Paulina Wleklinski von der Verbraucherzentrale Dormagen infor­mierte über Plastikmüll im Meer. Auf jedem Quadratkilometer der Weltmeere kom­men mitt­ler­weile hun­dert­tau­sende Teile Plastikmüll zusam­men. Jeder Einzelne kann daher einen Beitrag für eine bes­sere Umwelt leis­ten, indem er Plastikmüll ver­mei­det.

Kinderparlament. Foto: Stadt

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5B des Bettina‐​von‐​Arnim‐​Gymnasiums hat­ten im Unterricht eine Ratssitzung simu­liert. Dabei war es unter ande­rem um Müll auf dem Schulhof gegan­gen. Im Kinderparlament stell­ten sie jetzt Verlauf und Ergebnis ihrer Diskussionen vor. Auch bei der Sauberkeit des Schulhofs fan­gen Verbesserungen mit Eigeninitiative und Verhaltensänderungen an. 

(17 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)