Korschenbroich: Norbert Jurczyk vom SV Glehn erhält den Sportehrenamtspreis des Rhein-Kreises

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Der Rhein-​Kreis Neuss ver­leiht wie­der den Sportehrenamtspreis. Die Auszeichnung geht dies­mal an Norbert Jurczyk. 

Der Preisträger wird für seine her­aus­ra­gen­den Leistungen und Tätigkeiten im Ehrenamt als Jugendleiter des SV Glehn geehrt. Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke über­reicht ihm den Preis am 9. Mai im Rahmen der Sportlerehrung des Kreises in Neuss. 

Mit sei­nem 2011 erst­mals aus­ge­schrie­be­nen Sportehrenamtspreis zeich­net der Rhein-​Kreis Neuss jähr­lich beson­de­res Engagement für den Sport aus. Ins Leben geru­fen wurde die Ehrengabe auf Initiative des Kreissportausschuss-​Vorsitzenden Thomas Welter, der auch Vorsitzender der Jury ist. Das Gremium, in dem alle Kreistagsfraktionen, das Kreissportamt und der Sportbund Rhein-​Kreis Neuss ver­tre­ten sind, wählte den 46-​jährigen Jurczyk jetzt zum Preisträger und betonte sei­nen lang­jäh­ri­gen Einsatz beim SV Glehn.

Unter sei­ner Leitung erlebte die Jugendabteilung eine neue Blütezeit und bringt heute über 300 Mitglieder in 22 Mannschaften ins Spiel. 
Dabei legt der Familienvater viel Wert dar­auf, dass alle Kinder, die in Glehn Fußball spie­len möch­ten, auch im Verein eine sport­li­che Heimat fin­den, unab­hän­gig vom fuß­bal­le­ri­schen Leistungsvermögen. Er ent­wi­ckelte das Jugendkonzept mit, für das der Klub viel­fach aus­ge­zeich­net wor­den ist.

Norbert Jurczyk bekommt für sein gro­ßes ehren­amt­li­ches Engagement in der Jugendabteilung des SV Glehn den Sportehrenamtspreis des Rhein-​Kreises Neuss ver­lie­hen. Foto: Privat

So wurde der SV Glehn für seine Konzepte „Nachhaltigkeit in der Jugendarbeit“, „Förderung des Mädchenfußballs“ und „Fühlen wie die Stars von mor­gen“ 2009, 2011 und 2013 mit dem „Stern des Sports in Bronze“ durch den Deutschen Olympischen Sportbund aus­ge­zeich­net. Norbert Jurczyk reiht sich also naht­los in die Riege der Preisträger ein, die mit gro­ßem Engagement viel für Gesellschaft und Sport geleis­tet haben.

(76 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)