Meerbusch: Ameisenschäden – Letzter Abschnitt des Deichradweges wird saniert

Meerbusch – Zur Zeit läuft die Sanierung des sechsten und letzten Teilabschnittes des Meerbuscher Rheindeich-Radweges im Bereich der A44-Rheinbrücke bei Ilverich.

Auf rund 750 Metern wurden das Pflaster aufgenommen und das Sandbett durch Split ersetzt. Die Steine hatten mit den Jahren begonnen zu klappern, weil Ameisen den Weg untergraben hatten. Der neu eingesetzte Split unterm Pflaster verhindert das.

Insgesamt mussten seit 2014 rund 2,5 Kilometer Deichradweg auf diese Weise instand gesetzt werden. Die Kosten liegen bei rund 165.000 Euro. Radfahrer und Spaziergänger müssen vorübergehend auf den Deichverteidigungsweg unterhalb ausweichen.

Foto: Stadt
(23 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)