Meerbusch: Ameisenschäden – Letzter Abschnitt des Deichradweges wird saniert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Meerbusch – Zur Zeit läuft die Sanierung des sechsten und letzten Teilabschnittes des Meerbuscher Rheindeich-Radweges im Bereich der A44-Rheinbrücke bei Ilverich.

Auf rund 750 Metern wurden das Pflaster aufgenommen und das Sandbett durch Split ersetzt. Die Steine hatten mit den Jahren begonnen zu klappern, weil Ameisen den Weg untergraben hatten. Der neu eingesetzte Split unterm Pflaster verhindert das.

Insgesamt mussten seit 2014 rund 2,5 Kilometer Deichradweg auf diese Weise instand gesetzt werden. Die Kosten liegen bei rund 165.000 Euro. Radfahrer und Spaziergänger müssen vorübergehend auf den Deichverteidigungsweg unterhalb ausweichen.

Foto: Stadt
(24 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.