Dormagen: Schafdiebe – Tiere im Kofferraum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – In der Nacht von Sonntag auf Montag kon­trol­lier­ten Beamte der Polizeiwache Dormagen einen ver­däch­ti­gen PKW im Waldgebiet zwi­schen Ückerath und Gohr. 

Das Fahrzeug war mit drei männ­li­chen Personen besetzt. Zwei von ihnen aus dem Raum Dormagen, eine aus Köln. Als die Beamten das Fahrzeug näher in Augenschein nah­men, staun­ten sie nicht schlecht. Im Kofferraum des PKW Opel befan­den sich zwei leben­dige Schafe.

Die völ­lig ver­schreck­ten Tiere schie­nen jedoch den Umständen ent­spre­chend unver­sehrt zu sein. Die Angaben der Fahrzeuginsassen zur Herkunft der Tiere wirk­ten auf die Beamten jedoch wenig glaub­haft. Der Eigentümer der Schafe konnte schnell ermit­telt werden.

Mit Unterstützung der Feuerwehr Dormagen, konn­ten die Tiere dem recht­mä­ßi­gen Schäfer über­ge­ben wer­den. Dieser war froh, seine Schafe wie­der bei sich auf­neh­men zu kön­nen. Auf die Schafdiebe kommt nun eine Strafanzeige wegen Diebstahls und des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz zu.

Foto: Polizei
(336 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)