Neuss: Bei Auseinandersetzung mit Messer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Rosellen (ots) – Am Freitag, den 13.04.2018, gegen 20:48 Uhr, kam es auf der Max-​Ernst-​Straße in Rosellen zu einer kör­per­li­chen Auseinandersetzung zwi­schen zwei 27-​jährigen Männern, in deren Verlauf einer der bei­den Schnitt- und Stichverletzungen davontrug.

Die bei­den Kontrahenten sind unter­ein­an­der bekannt, die Motivlage dürfte im per­sön­li­chen Bereich lie­gen. Die ein­tref­fen­den Polizeibeamten nah­men den Tatverdächtigen vor­läu­fig fest und stell­ten die Tatwaffe sicher. Der Verletzte musste zur sta­tio­nä­ren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wer­den. Lebensgefahr besteht nicht.

Ein Strafverfahren wegen gefähr­li­cher Körperverletzung wurde ein­ge­lei­tet. Die Ermittlungen dau­ern an. Der Beschuldigte wird nach Abschluss der ers­ten poli­zei­li­chen Maßnahmen in Absprache mit der zustän­di­gen Staatsanwaltschaft wie­der entlassen.

(437 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)