Neuss: Mittelalterspektakel mit Ritterturnier im Südpark

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Zum nun­mehr sechs­ten Mal fin­det mit dem gro­ßen Frühjahrs-​Mittelalterspektakel, am Wochenende des 21. und 22. Aprils 2018, der Auftakt zur Mittelaltermarkt- und Ritterturniersaison 2018 in Neuss statt. 

Auf dem Gelände der Freizeitanlage Südpark in Neuss-​Reuschenberg wer­den rund 100 Ritter, Handwerker, Krämer, Gaukler und Musikanten in stil­ech­ter Gewandung ihre Zelte auf­schla­gen und geben mit vie­ler­lei Darbietungen den geneig­ten Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in mit­tel­al­ter­li­che Handwerkskunst und Gepflogenheiten.

Höhepunkt des rit­ter­li­chen Treibens wer­den die Turniere sein, bei denen die Ritter hoch zu Ross zwei­mal täg­lich im Tjost die Lanze bre­chen wer­den, um den Edelsten unter ihnen zu ermitteln.

Zwischen den Turnieren sor­gen Feuershows und ein amü­san­tes Musik und Gaukeleiprogramm für Kurzweil. Mit aus­ge­fal­le­nen Speisen, Met und Kirschbier kommt natür­lich auch das leib­li­che Wohl nicht zu kurz. An den bun­ten Marktständen lässt sich außer­dem das ein oder andere Kleinod zur Erinnerung an eine erleb­nis­rei­che Reise in die Vergangenheit erstehen.

Das Veranstaltungsgelände ist sams­tags von 11 bis 22 Uhr und sonn­tags von 11 bis 19 Uhr zugäng­lich. Tickets kos­ten zehn Euro für Erwachsene und fünf Euro für Kinder, his­to­risch geklei­dete Gäste bezah­len den ermä­ßig­ten Preis von acht Euro. Familien zah­len nur für das erste Kind, für alle wei­te­ren Kinder und Nachwuchsritter im Vorschulalter ist der Eintritt frei. Parkplätze ste­hen kos­ten­frei an der Eissporthalle zur Verfügung.

Foto: Stadt
(130 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)