Meerbusch: 110. Jahreshauptversammlung des Löschzugs Büderich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Zu sei­ner 110. Jahreshauptversammlung lud der Löschzug Büderich tra­di­tio­nell am Osterdienstag in das Gasthaus Krone. 

Der Einladung des Löschzuges folg­ten in die­sem Jahr, neben den Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges, der Jugendfeuerwehr sowie der Ehrenabteilung, zahl­rei­che Gäste von Rat und Verwaltung der Stadt Meerbusch sowie ver­schie­de­nen Hilfsorganisationen und der Polizei.

Neben dem Ersten Beigeordneten der Stadt Meerbusch, Frank Maatz, freu­ten sich Peter Gröters und Nicolas Witsch, die durch das Programm des Abends führ­ten, im Zuge ihrer Begrüßung ebenso die gesamte Leitung der Feuerwehr Meerbusch sowie den Ehrenbrandmeister und Bürgermeister a.D., Dieter Spindler, will­kom­men hei­ßen zu dür­fen. Im Zuge des Jahresberichtes wurde zunächst der Blick auf ein ereig­nis­rei­ches Jahr 2017 gewor­fen, wel­ches neben 135 Alarmierungen sowie zahl­rei­chen Stunden in Ausbildung, Gerätedienst und all­ge­mei­nen feu­er­wehr­tech­ni­schen Diensten im Zeichen des umfang­rei­chen An- und Umbaus des Gerätehauses stand.

Ebenso konnte sich der Löschzug im ver­gan­ge­nen Jahr über den Erhalt einer neuen Drehleiter sowie eines Gerätewagens Gefahrgutes freuen. Auch die Jugendfeuerwehr konnte auf ein span­nen­des Jahr mit vie­len Ereignissen zurück­bli­cken. Neben der feu­er­wehr­tech­ni­schen Ausbildung stan­den bei den Jungen und Mädchen zahl­rei­che spie­le­ri­sche und sport­li­che Aktivitäten auf dem Dienstplan.

In ihren fol­gen­den Ansprachen dank­ten die Gäste dem Löschzug für die geleis­tete Arbeit im ver­gan­ge­nen Jahr und beton­ten den beson­de­ren Stellenwert des Löschzuges im größ­ten Meerbuscher Stadtteil. Anschließend konn­ten durch die Wehrführung zahl­rei­che Beförderungen durch­ge­führt werden.

Nach erfolg­reich abge­leg­ten Lehrgängen wur­den Mark Birgels, Maurice Christoph und Daniel Kamenz zu Oberfeuerwehrmännern sowie Fabian Hassels, Svenja Zahn und Victoria Garten zu Unterbrandmeister/​innen beför­dert. Eine beson­dere Ehrung wurde Karl Birgels sowie Stadtbrandinspektor und Mitglied des Löschzuges, Herbert Derks, zu teil.

Nachdem sie im ver­gan­ge­nen Monat nach jahr­zehn­te­lan­ger gemein­sa­mer Arbeit ihre Ämter als Kassierer und Geschäftsführer des Fördervereins des Löschzuges in jün­gere Hände gaben, wur­den sie durch Peter Gröters sowie die Löschzugführung für ihr beson­de­res Engagement, ver­bun­den mit dem Dank des gesam­ten Löschzuges, geehrt. Fotos(3): Ffw Meerbusch

Foto 1: Die stell­ver­tre­ten­den Leiter der Feuerwehr Meerbusch Ralf Bolten und Tim Söhnchen, Unterbrandmeisterin Victoria Garten und Svenja Zahn und der Leiter der Feuerwehr Meerbusch Herbert Derks

Foto 2: Die stell­ver­tre­ten­den Leiter der Feuerwehr Meerbusch Ralf Bolten und Tim Söhnchen, Oberfeuerwehrmänner Maurice Christoph, Daniel Kamenz, Mark Birgels und der Leiter der Feuerwehr Meerbusch Herbert Derks.

Foto 3: Karl Birgels (Mitte links) und Herbert Derks (Mitte rechts) erhal­ten ein klei­nes Dankeschön für ihre Arbeit im Vorstand des Fördervereins des Löschzuges.

(65 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)