Neuss: Schlag gegen Drogenhändler – Polizei stellt 17 Kilo Betäubungsmittel sicher

Neuss (ots) – Am Donnerstag (5.4.2018) durch­such­ten Fahnder der Polizei Wohnungen an zwei Neusser Anschriften, an der Gladbacher Straße und im Bereich Pomona.

Aus vor­an­ge­gan­ge­nen Ermittlungen lagen der Kriminalpolizei Hinweise dar­auf vor, dass an den Tatorten Drogen in nicht gerin­ger Menge für den Weiterverkauf „gebun­kert” wur­den. In Summe stell­ten die Beamten rund 17 Kilo Betäubungsmittel (13 Kilo Marihuana und 4 Kilo Amphetamin) sicher.

Zwei Neusser, 24 und 25 Jahre alt, nahm die Polizei vor­läu­fig fest. Die Männer von der Furth ste­hen im Verdacht, einen regen Rauschgifthandel betrie­ben zu haben. Am Freitag (6.4.) wur­den die mut­maß­li­chen Drogendealer auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vor­ge­führt, der Untersuchungshaft anord­nete.

Die Ermittlungen, auch hin­sicht­lich wei­te­rer Unterstützer, dau­ern an.

(301 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE