Grevenbroich: Hintergründe nach Überfall „Am Markt” noch unklar – Polizei ermit­telt

Grevenbroich (ots) - Gegen 20 Uhr, am Samstag (7.4.2018), erhielt die Polizei Kenntnis von einer Schlägerei "Am Markt", an der etwa 20 Personen beteiligt sein sollten. Vor Ort trafen die Streifenwagenbesatzungen auf einen 31-jährigen Nichtsesshaften.

Der alkoholisierte Mann gab an, kurz zuvor von 20 Personen geschlagen, getreten und seiner Geldbörse beraubt worden zu sein. Anschließend seien die Täter zu Fuß in Richtung Stadtpark geflüchtet. Die Angaben wurden durch unbeteiligte Zeugen weitestgehend bestätigt.

Es soll sich bei den vermeintlichen Schlägern um Jugendliche oder Heranwachsende, möglicherweise mit türkischem Hintergrund, gehandelt haben. Eine Fahndung führte nicht auf die Spur der Tatverdächtigen, jedoch zur Feststellung weiterer Zeugen. Eine Gruppe Jugendlicher hielt sich unweit des Tatortes auf und hatte den Vorfall ebenfalls beobachtet.

Das Opfer der Attacke zeigte sich gegenüber der Polizei wenig kooperativ. Der 31-Jährige, der leichte Verletzungen erlitten hatte, verließ noch am selben Abend das Krankenhaus nach medizinscher Erstversorgung.

Die Kripo hat die Ermittlungen wegen Raubes und Körperverletzung aufgenommen. Die Hintergründe sind noch unklar. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegengenommen.

(114 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)