Neuss: Untersuchungshaft für tat­ver­däch­tige Kioskräuber

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss (ots) - Nach dem schnellen Fahndungserfolg nach zwei flüchtigen Räubern am Donnerstagmittag (5.4.) ordnete ein Richter am Folgetag Untersuchungshaft gegen die 25 und 27 Jahre alten Tatverdächtigen an.

Wie mit Pressemeldung vom 05.04.2018 berichtet, betraten zwei Männer am Donnerstagmittag einen Kiosk an der Burgunderstaße, stießen die Angestellte beiseite und raubten die Kasse mit den Tageseinnahmen. Anschließend flüchtete das Duo, konnte aber wenig später an der Plankstraße festgenommen werden.

In ersten Vernehmungen zeigten sich die jungen Männer geständig. Abgesehen von dem aktuellen Tatvorwurf, ergaben sich Hinweise darauf, dass das Duo noch für mindestens zwei weitere Straftaten (Raub, Diebstahl) aus den vergangen Wochen in Betracht kommt. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an.

(92 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)