Neuss: Untersuchungshaft für tat­ver­däch­tige Kioskräuber

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Nach dem schnel­len Fahndungserfolg nach zwei flüch­ti­gen Räubern am Donnerstagmittag (5.4.) ord­nete ein Richter am Folgetag Untersuchungshaft gegen die 25 und 27 Jahre alten Tatverdächtigen an.

Wie mit Pressemeldung vom 05.04.2018 berich­tet, betra­ten zwei Männer am Donnerstagmittag einen Kiosk an der Burgunderstaße, stie­ßen die Angestellte bei­seite und raub­ten die Kasse mit den Tageseinnahmen. Anschließend flüch­tete das Duo, konnte aber wenig spä­ter an der Plankstraße fest­ge­nom­men werden.

In ers­ten Vernehmungen zeig­ten sich die jun­gen Männer gestän­dig. Abgesehen von dem aktu­el­len Tatvorwurf, erga­ben sich Hinweise dar­auf, dass das Duo noch für min­des­tens zwei wei­tere Straftaten (Raub, Diebstahl) aus den ver­gan­gen Wochen in Betracht kommt. Die Ermittlungen dies­be­züg­lich dau­ern an.

(92 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)