Neuss: Fahndungserfolg nach sexu­el­ler Belästigung in Bus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss (ots) - Mit Pressemitteilung vom 04.04.2018 suchte die Polizei mit Bild nach dem Tatverdächtigen einer sexuellen Belästigung zum Nachteil einer Jugendlichen.

Der Gesuchte soll am 23.03.2018 im Bus der Linie 851 dem Mädchen ans Gesäß gefasst haben und anschließend an der Haltestelle Humboldtstraße ausgestiegen sein. Sein Opfer erstattete Anzeige und die Polizei stellte Aufnahmen der Überwachungskamera aus dem Bus sicher.

Nach der Öffentlichkeitsfahndung gingen mehrere Hinweise auf die Identität des Mannes ein. Unter anderem meldete sich ein 32-jähriger Neusser, der sich auf den Bildern wiedererkannt hatte, den Vorwurf der sexuellen Belästigung in einer ersten Vernehmung aber vehement abstritt. Die Ermittlungen gegen den 32-jährigen Tatverdächtigen dauern an.

Die Polizei bedankt sich bei allen Hinweisgebern für die Unterstützung. Die Öffentlichkeitsfahndung ist hiermit beendet.

(1.212 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.