A 57 – Kaarst – Pkw-​Fahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) – Mittwoch, 4. April 2018, 18 Uhr – Bei einem Verkehrsunfall ges­tern Abend auf der A 57 in Fahrtrichtung Köln wurde eine Frau schwer ver­letzt, nach­dem sie die Kontrolle über ihren Pkw ver­lo­ren hatte. Die 27-​Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach der­zei­ti­gem Stand der Ermittlungen der Autobahnpolizei befuhr die 27-​jährige Frau aus Düsseldorf mit ihrem Fiat die A 57 in Fahrtrichtung Köln auf dem mitt­le­ren Fahrstreifen.

Kurz hin­ter der Anschlussstelle Bovert kam sie, aus bis­lang unge­klär­ter Ursache, zunächst nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Schutzplanke und schleu­derte anschlie­ßend gegen einen Lkw, der sich auf dem rech­ten Fahrstreifen befand. In der Folge drehte sich der Fiat mehr­mals, bevor er zum Stillstand kam.

Die Düsseldorferin musste schwer ver­letzt in ein Krankenhaus gebracht wer­den. Ihr Fahrzeug wurde abgeschleppt.

(410 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)